Franziska Becker – Schauspielerin & Sängerin

Vita

Vita mit hochauflösendem Foto im PDF-Format (302 KB)

Persönliche Angaben

Größe:
1,78 m
Statur:
schlank
Haare:
dunkelbraun
Augen:
blau

Ausbildung

1992–96
Westfälische Schauspielschule Bochum
Abschluss: ZBF-Vorsprechen
1999
Lee Strasberg Theatre Institute, New York, USA
(Stipendiatin der Stiftung für Kunst und Kultur NRW)

Engagements

2017/18
Theater für Niedersachsen, Hildesheim
2017
Musik & Theater Saar
2010–18
Salzburger Landestheater
2016
Theater 11 Zürich
Zeltpalast Merzig
Domfestspiele Gandersheim
2015
Theater in der Josefstadt, Wien
Prinzregententheater, München
2014
Theater am Kurfürstendamm
2012–14
Volksoper Wien
2012/13
Bad Hersfelder Festspiele
2010–16
Salzburger Landestheater
2009/10
TUI Operettenhaus, Hamburg
2008/09
Grenzlandtheater, Aachen
2007/08
TSW Musical AG, Walenstadt, Schweiz & Friedrichsbau Varieté, Stuttgart
2006/07
TSW Event AG, Walenstadt, Schweiz
2006/07
Neuköllner Oper, Berlin
2006/07
FFT, Forum Freies Theater, Düsseldorf
2005/06
Theater Neue Flora, Hamburg
2005/06
Neuköllner Oper, Berlin
2005/06
Schloßparktheater Berlin
2005/06
Altes Schauspielhaus Stuttgart
2004/05
Palladium Theater Stuttgart
2003/04
Städtische Bühnen Osnabrück
2003/04
Tribüne, Berlin
2002/03
Pomp Duck & Circumstance, Berlin
2000–02
Theater des Westens, Berlin | Deutsches Theater, München | Oper Graz
1999/00
Gastvertrag mit dem Schillertheater NRW, Wuppertal
1996–99
Schillertheater NRW, Wuppertal
1995/96
Wuppertaler Bühnen
1994/95
Schauspielhaus Bochum

Rollenrepertoire (Auswahl)

Spielzeit 2017/18 – Theater für Niedersachsen
Frühlingserwachen / Musical von Duncan Sheik und Steven Sater
Nach Frank Wedekinds gleichnamigem Schauspiel
Regie: Craig Simmons
Rolle: Erwachsene Frau
Spielzeit 2016/17 – Salzburger Landestheater/ Musik & Theater Saar
Monty Python’s Spamalot / Eric Idle, John Du Prez
Regie: Andreas Gergen
Choreographie: Kim Duddy
Rolle: Die Fee aus dem See
LULU / Frank Wedekind
Regie: Philip v. Maldegehm
Rolle: Gräfin Geschwitz
Spielzeit 2015/16 – Domfestspiele Gandersheim
Die 3 Musketiere / Rob und Ferdi Bolland
Regie: Craig Simmons
Choreographie: Marc Bollmeyer
Rolle: Milady de Winter
Spielzeit 2015/16 – Domfestspiele Gandersheim
Der Kirschgarten / Anton Tschechow
Regie: Christian Doll
Rolle Charlotta Iwanowna
Spielzeit 2015/16 – Zeltpalast Merzig/Theater 11 Zürich
The Addams Family / Andrew Lippa
Regie: Andreas Gergen
Choreographie: Danny Costello
Rolle: Alice Beineke
Spielzeit 2015/16 – Salzburger Landestheater
Annie / Charles Strouse
Regie und Choreographie: Kim Duddy
Rolle: Miss Hannigan
Spielzeit 2014/15 – Theater in der Josefstadt / Kammerspiele Wien
Schön Schön Schön / Franz Wittenbrink
Regie: Franz Wittenbrink
Rolle: Babette
Spielzeit 2014/15 – Salzburger Landestheater
Im weissen Rössl / Ralph Benatzky
Regie: Andreas Gergen
Choreographie: Kim Duddy
Rolle: Josepha Vogelhuber
Spielzeit 2014/15 – Theater am Kurfürstendamm
Höchste Zeit / Tilmann von Blomberg, Carsten Gerlitz, Katja Wolff
Regie: Katja Wolff
Choreographie: Christopher Tölle
Rolle: Karrierefrau
Spielzeit 2013/14 – Salzburger Landestheater
Die Dreigroschenoper / Bertolt Brecht
Regie: Stephanie Mohr
Rolle: Spelunken-Jenny
Spielzeit 2012–14 – Volksoper Wien
Kiss me, Kate / Musical von Cole Porter
Regie: Bernd Mottl
Rolle: Lilli Vanessi/Kate
Spielzeit 2012/13 – Bad Hersfelder Festspiele
Ewig Jung / Erik Gedeon
Regie: Hans-Christian Seeger
Rolle: Frau Becker
Spielzeit 2011/12 – Salzburger Landestheater
Das weite Land / Arthur Schnitzler
Regie: Werner Schneyder
Rolle: Genia
The Sound of Music / Richard Rodgers & Oscar Hammerstein
Regie: Andreas Gergen & Christian Struppeck
Choreographie: Kim Duddy
Rolle: Elsa Schrader
Spielzeit 2010/11 – Salzburger Landestheater
Kiss me, Kate / Musical von Cole Porter
Regie: Andreas Gergen und Christian Struppeck
Choreographie: Simon Eichenberger
Rolle: Lilli Vanessi
Spielzeit 2009/10 – TUI Operettenhaus, Hamburg
Ich war noch niemals in New York / von Gabriel Barylli und Christian Struppeck, Musik: Udo Jürgens
Regie: Christian Struppeck und Glen Casale
Choreographie: Kim Duddy
Rolle: Lisa Wartberg
Spielzeit 2008/2009 – Grenzlandtheater, Aachen
BuntesRepublik / Ulf Dietrich und Manfred Langner
Regie: Ulf Dietrich
Choreographie: Marga Render
Rolle: Fräulein Brigitte
Spielzeit 2008/09 – TSW Musical AG, Walenstadt, Schweiz
Heidi – das Musical, Teil 2 / Shaun McKenna und Stephen Keeling
Regie: Stefan Huber
Choreographie: Marcus Bühlmann
Rolle: Fräulein Rottenmeier
Spielzeit 2007/08 – Friedrichsbau Varieté, Stuttgart
Revue der Elemente / Ralph Sun
Regie: Ralph Sun
Choreographie: Jack Dolle
Rolle: Sängerin und Confèrence
Spielzeit 2006/07 – TSW Event AG, Walenstadt, Schweiz
Heidi – das Musical, Teil 2 (UA) / Shaun McKenna und Stephen Keeling
Regie: Stefan Huber
Choreographie: Markus Bühlmann
Rolle: Fräulein Rottenmeier
Spielzeit 2006/07 – Neuköllner Oper, Berlin
Held Müller (WA) / Peter Lund und Thomas Zaufke
Regie: Bernd Mottl
Choreographie: Götz Hellriegel
Rolle: Heidlinde Waghausen
Spielzeit 2006/07 – FFT Juta, Forum Freies Theater, Düsseldorf
Love Streams (UA) / nach dem gleichnamigen Film von John Cassavetes
Regie: Ingo Toben
Rolle: Sarah
Spielzeit 2005/06 – Theater Neue Flora, Hamburg
Dirty Dancing / Eleanor Bergstein
Regie: Paul Garrington
Choreographie: Kate Champion
Rolle: Vivian Pressman / Cover: Marjorie Houseman
Spielzeit 2005/06 – Neuköllner Oper
Held Müller / Peter Lund und Thomas Zaufke
Regie: Bernd Mottl
Choreographie: Götz Hellriegel
Rolle: Heidlinde Waghausen
Spielzeit 2005/06 – Schloßparktheater Berlin
Non(n)sens / Dan Goggin
Regie: Andreas Gergen
Choreographie: Melissa King
Rolle: Schwester Robert Anna
Spielzeit 2005/06 – Schloßparktheater Berlin
Die Drei von der Tankstelle / Neufassung von Christian Struppek
Regie: Andreas Gergen
Choreographie: Melissa King
Rolle: Edith von Turoff
Spielzeit 2005/06 – Altes Schauspielhaus Stuttgart
Kabale und Liebe / Friedrich Schiller
Regie: Klaus Hemmerle
Rolle: Lady Milford
Spielzeit 2004/05 – Palladium Theater Stuttgart
Mamma Mia! / Benny Andersson, Björn Ulvaeus, Catherine Johnson
Regie: Phyllida Lloyd, Paul Garrington
Choreographie: Anthony van Laast
Rolle: Tanja
Spielzeit 2003/04 – Städtische Bühnen Osnabrück
West Side Story / Leonard Bernstein
Regie: Holger Hauer
Choreographie: Barbara Tartaglia
Rolle: Anita
Spielzeit 2003/04 – Tribüne, Berlin
Non(n)sens / Dan Goggin
Regie: Andreas Gergen und Gerald Michel
Choreographie: Melissa King
Rolle: Schwester Robert Anna
Spielzeit 2002/03 – Pomp Duck & Circumstance
Pomp Duck & Circumstance
Regie: David Shiner
Choreographie: Morris Perry
Rolle: Kitty Broadway
Spielzeit 2000–02 – Theater des Westens
Falco meets Amadeus / Burkhard Driest
Regie: Elmar Ottenthal
Choreographie: Kim Duddy
Rolle: Garbo
Gastspiele am Deutschen Theater München und an der Oper Graz
Spielzeit 1995–99 – Wuppertaler Bühnen / Schillertheater NRW
Wilhelm Tell / Friedrich Schiller
Regie: Holk Freytag
Rolle: Berta v. Bruneck
Glückliche Zeiten / Alan Ayckbourn
Regie: Thomas Gimbel
Rolle: Maureen
Sekretärinnen – Ein Liederabend von Franz Wittenbrink
Regie: Katharina Rupp
Die Dreigroschenoper / Bertolt Brecht
Regie: Hans-Günther Heyme
Rolle: Lucy
Was ihr wollt / William Shakespeare
Regie: Thomas Gimbel
Rolle: Maria
Nathan der Weise / Gotthold Ephraim Lessing
Regie: Holk Freytag
Rolle: Sittah
Der Kirschgarten / Anton Tschechow
Regie: Paolo Magelli
Rolle: Varja
Ein Sommernachtstraum / William Shakespeare
Regie: Holk Freytag
Rolle: Helena
Der Menschenfeind / J.-B. P. de Molière
Regie: Frank-Patrick Steckel
Rolle: Arsinoe
Spielzeit 1994/95 – Schauspielhaus Bochum
Das Kaffeehaus / Rainer Werner Fassbinder
Regie: Marc Wernli
Rolle: Placida